Das Konzept der Involution als Paradigma der Interpretation by Anne-Maria Sturm

By Anne-Maria Sturm

Magisterarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, notice: 1,7, Freie Universität Berlin (Institut für Deutsche und Niederländische Philologie), Sprache: Deutsch, summary: Im Zeitraum 1959/60 befindet sich Paul Celan in einer section intensiver poetologischer Selbstreflexion:
im August 1959 entsteht sein „Gespräch im Gebirg“, der einzige erzählende Prosatext
im Werk des Lyrikers, knapp ein Jahr später im Oktober 1960 die Büchnerpreisrede „Der
Meridian“, die als wichtigste poetologische Äußerung Celans gilt. Währenddessen schließt er
„Sprachgitter“ ab und beginnt die Arbeit an der „Niemandsrose“, seinem vierten Gedichtband.
In denselben Zeitraum fällt Celans Bekanntschaft mit Adorno, die von einem Briefwechsel
begleitet wird. In einem short vom 23. Mai 1960, der die Übersendung des „Gesprächs im
Gebirg“ an Adorno begleitet, spricht Celan das erste Mal von Involution. Der Begriff taucht
in den Arbeitsnotizen zum „Meridian“ ebenfalls mehrfach auf. Bernhard Böschenstein kommt
der Verdienst zu, ihn hier zuerst gesehen und publik gemacht zu haben. Marlies Janz jedoch
war die Erste, die das häufige Auftreten des Begriffes in den unterschiedlichsten Zusammenhängen
als Anlass für die Vermutung nahm, dass es sich bei der Involution um ein systematisches
Konzept handeln müsse, das einen zentralen Aspekt der Celanschen Poetik darstellt.
Die Erkenntnisse, die Janz bereits seit einigen Jahren im Rahmen ihrer Lehrtätigkeit am Institut
für Neuere deutsche Literatur an der Freien Universität Berlin einer kleineren Öffentlichkeit
zugänglich gemacht hat, sind nun in systematischer shape in ihrem Beitrag zum aktuellen
Celan-Jahrbuch erschienen. Die Thesen, die Janz in ihrem Essay „'Judendeutsch'. Paul Celans
Gespräch im Gebirg im Kontext der 'Atemwende'“ formuliert, sind der zentrale Ausgangspunkt
für diese Magisterarbeit.
Der Begriff „Involution“ leitet sich von dem lateinischen Verb „involvere“ ab, das im Sinne
von einhüllen bzw. verhüllen, verbergen verwendet wird Involution wird in erster Linie im
medizinisch-biologischen Kontext verwendet und bezeichnet dort die Rückbildung der Organe
und ihrer Leistungen im modify. Leibniz verwendete Involution daran anknüpfend als „Einwicklung
des Organismus“ durch den Tod im Gegensatz zur Evolution als „Entwicklung des
Lebens“. Die Verknüpfung von Involution und Tod ist auch im Rahmen der Celanschen Poetik
von großer Bedeutung.

Show description

Read Online or Download Das Konzept der Involution als Paradigma der Interpretation in Paul Celans Gedichtband "Die Niemandsrose" (German Edition) PDF

Best language, linguistics & writing in german books

Das Motiv "Pflicht und Neigung" in: Die Jungfrau von Orleans: An welchen Stellen ist das Motiv anwendbar und wo gerät es an seine Grenzen? (German Edition)

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, observe: 1,0, Universität Erfurt (Philosophische Fakultät), Veranstaltung: "Schillers Dramen", Sprache: Deutsch, summary: In dieser Hausarbeit wird das Motiv "Pflicht und Neigung" in Schillers Jungfrau von Orleans diskutiert, welches ja eindeutig oft als Interpreationsgrundlage zu finden ist.

Friedrich Schiller 'Kabale und Liebe': Ein bürgerliches Trauerspiel? (German Edition)

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, observe: 1,00, Ludwig-Maximilians-Universität München, Veranstaltung: Das bürgerliche Trauerspiel, Sprache: Deutsch, summary: Mit seinem Drama Kabale und Liebe (ursprünglich Luise Millerin) nimmt Schiller die publikumswirksame Gattung des bürgerlichen Trauerspiels auf.

Die tragische Gestalt der Ophelia als Zerrspiegel Hamlets (German Edition)

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Literaturwissenschaft - Vergleichende Literaturwissenschaft, observe: 1,7, Universität Erfurt, Veranstaltung: BA- Literaturwissenschaft/BA- Anglistik: „Hamlet: textual content- level- Screen“, 12 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: William Shakespeares Meisterwerk ist die Tragödie um einen dänischen Königssohn, der der Melancholie verfallen ist und den es nach Rache dürstet.

Zeitschrift für Ideengeschichte Heft VIII/4 Winter 2014: Lukács (German Edition)

Wer redet noch von Georg Lukács? Warum ist es so nonetheless geworden um ihn, der jahrzehntelang die Gemüter erhitzte wie nur wenige? Die Zeitschrift für Ideengeschichte wagt mit Fundstücken aus dem Budapester Archiv einen neuen, unbefangenen Blick auf diesen bedeutenden Literaturtheoretiker des 20. Jahrhunderts.

Additional resources for Das Konzept der Involution als Paradigma der Interpretation in Paul Celans Gedichtband "Die Niemandsrose" (German Edition)

Example text

Download PDF sample

Rated 4.93 of 5 – based on 37 votes