Der ethologische Ansatz in der Entwicklungspsychologie by Constanze Hahn

By Constanze Hahn

Studienarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Psychologie - Entwicklungspsychologie, word: "keine", Universität Potsdam (Psychologie, Entwicklungspsychologie), Veranstaltung: Theorien der Entwicklungspsychologie, Sprache: Deutsch, summary: Als ein Teilgebiet der Biologie stellt die Ethologie oder Vergleichende Verhaltensforschung den Menschen und sein Verhalten in den universellen Kontext aller tierischen Lebewesen. Sie betrachtet "das Verhalten von Tier und Mensch im Hinblick auf seine biologischen Grundlagen, insbesondere hinsichtlich seiner Evolutionsgeschichte" (Trautner, H. 1991, S. 43). Bereits im achtzehnten Jahrhundert beschäftigten sich einige deutsche Zoologen (zum Beispiel von Pernau oder Reidmarus) mit angeborenem Instinktverhalten bei Tieren. Den entscheidenden theoretischen Durchbruch bewirkte Darwin's Evolutionstheorie. Die im Evolutionsprozess erkannten Gesetzmäßigkeiten für die Selektion von physischen Merkmalen, nämlich die natürliche Auslese nach dem Prinzip des Überlebensvorteils, wurde auf die Auswahl und Weitergabe von Verhaltensmerkmalen übertragen. Im großen Maße vorangetrieben durch die Untersuchungen der Zoologen und Nobelpreisträger Konrad Lorenz und Niko Tinbergen entwickelte sich die Ethologie in den dreißiger Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts zu einer eigenständigen Disziplin. Die Verhaltensforscher sahen das Tier als aktiven Organismus in einer spezifischen ökologischen Nische, nicht nur - wie die traditionelle Lerntheorie - als einen von Reizen angetriebenen passiven Organismus. In den fünfziger Jahren schuf vorwiegend Irenäus Eibl-Eibesfeldt die Verbindung zwischen Ethologie und Psychologie im Sinne einer Humanethologie. Größere Beachtung erlangten die Untersuchungen über Mutter - type - Bindung und - Trennung bei Kleinkindern (Bowlby, fortgeführt von Ainsworth), die Erforschung des Ausdrucks von Emotionen durch Gesichtsausdruck bei Kindern und Erwachsenen (Eibl-Eibesfeldt), soziale Interaktionen zwischen Gleichaltrigen (Blurton-Jones, u.a.) und über das Problemlöseverhalten bei Kindern (Charlesworth). In der neueren Forschung spielt das unmittelbare Verhalten eine zentrale Rolle, nicht mehr vordergründig der evolutionäre Aspekt.

Show description

Read or Download Der ethologische Ansatz in der Entwicklungspsychologie (German Edition) PDF

Similar psychological research books

Understanding Emotion in Chinese Culture: Thinking Through Psychology (International and Cultural Psychology)

This mind-opening tackle indigenous psychology provides a multi-level research of tradition to border the diversities among chinese language and Western cognitive and emotive kinds. jap and Western cultures are noticeable right here as reflect photos when it comes to rationality, relational pondering, and symmetry or concord.

Constructivist Approaches and Research Methods: A Practical Guide to Exploring Personal Meanings

This booklet presents a accomplished review of non-public build psychology (PCP) that might aid researchers comprehend the why's, what is and how's of undertaking a rigorous constructivist study venture. From the theoretical underpinnings of constructivist techniques to the sensible values of those thoughts, those 3 professional authors clarify how you can behavior interpretative, constructivist learn from inception to final touch.

Qualitative Inquiry—Past, Present, and Future: A Critical Reader (International Congress of Qualitative Inquiry)

During this serious reader, the easiest writing of 2 dozen key figures in qualitative examine is accumulated jointly to aid scholars to spot rising issues within the box and the newest deliberating the leaders in qualitative inquiry. those groundbreaking articles are pulled from a decade of social justice-focused plenary volumes emanating from the once a year foreign Congress of Qualitative Inquiry.

Perspectives on Violence and Violent Death (Death, Value and Meaning Series)

This ebook examines violence. It appears on the nature and kinds of violence, the motives of violence, and the emotional wake left by way of violent episodes. within the 20th century, the realm skilled global wars and numerous different wars. Many hundreds of thousands died violent deaths from homicide, loss of life squads, purges, riots, revolutions, ethnic detoxing, rape, theft, household violence, suicide, gang violence, terrorist acts, genocide, and in lots of alternative ways.

Additional resources for Der ethologische Ansatz in der Entwicklungspsychologie (German Edition)

Example text

Download PDF sample

Rated 4.11 of 5 – based on 31 votes